Die vertrauten Kirchengestalten verschwinden

Teil 1: Konfessionslosigkeit wächst rasant Die Anteile der römisch-katholischen und der evangelisch-reformierten Kirche betragen noch knapp zwei Drittel der Bevölkerung. Fast ein Viertel der Schweizer Bevölkerung ist konfessionslos. Die Entwicklung der...

mehr lesen

Nachruf Alfred Dubach von Michael Krüggeler

Ein Nachruf von Michael Krüggeler, der ein langjähriger Mitarbeiter und Begleiter von Alfred Dubach war. In der Zeit von 1986 bis 2010 war Michael Krüggeler am SPI wissenschaftlicher Projektleiter und beschäftigte sich zusammen mit Alfred Dubach mit den Fragen der...

mehr lesen

Grosse Herausforderungen brauchen die Mitwirkung aller!

Eine der grössten Strukturfragen der katholischen Kirche in der Schweiz besteht im Blick auf die Veränderungen im Bereich der Seelsorgeberufe. Wohin entwickeln sich die bestehenden Berufsbilder? Wie verändert sich ihre Identität, wenn sich pastorale...

mehr lesen

Christliche Migrationsgemeinden erobern die Schweiz

Das SPI hat 370 christliche Migrationsgemeinden in der Schweiz untersucht. Mehr als 100 dieser Gemeinden wurden seit der Jahrtausendwende gegründet – ein Gründungsboom. Christliche Migrationsgemeinden unterstützen ihre Mitglieder in vielen Fragen des Lebens und tragen...

mehr lesen

Trauer um Alfred (Fredi) Dubach-Wicki

Das SPI trauert um Alfred Dubach-Wicki. Er starb am 28. September 2016 im Kreis seiner Familie. Alfred Dubach arbeitete seit der Anfangszeit des SPI als Mitarbeiter und Projektleiter und war von 1984 bis 2005 Institutsleiter des SPI. Weit über drei Jahrzehnte prägte...

mehr lesen

Säkularismus und die Kirche in der Schweiz

Säkularistische Stimmen bringen sich gegenwärtig lauter zu Gehör und fordern die Religionen in der Schweiz heraus. Die grossen Kirchen werden hinsichtlich ihrer Rolle in der Schweizer Gesellschaft kritisch in Frage gestellt. Im Rahmen der Dialoge im „Forum für offene...

mehr lesen

30 Jahre im SPI: Daniela Baldi

Solche Jubiläen sind selten: Seit 30 Jahren ist Daniela Baldi Institutssekretärin des SPI. Was 1986 als befristete Stellenbesetzung begann, entwickelte sich zu einer langen, zuverlässigen und stets dynamischen Tätigkeit als Sekretärin, Buchhalterin und...

mehr lesen

«Zum ersten Mal Berufswelt geschnuppert»

Giulia Marzari (19) aus Goldach absolviert seit Sommer 2015 ein Jahrespraktikum bei der Caritas St.Gallen-Appenzell und dem Schweizerischen Pastoralsoziologischen Institut (SPI) in St.Gallen. «Das Praktikum ermöglicht mir einen Überblick auf das Angebot der...

mehr lesen